Haller Löwenbrauerei




Der König der Tiere ist der stolze Namensgeber der Haller Löwenbrauerei. Doch woher kommt dieser Name?
Wer heute in der Mauerstraße in Schwäbisch Hall vor dem Eingang des Parkhauses „Alte Brauerei“ steht und einmal nach oben blickt, dem wird sofort eines ins Auge stechen: Ein schönes altes Wirtshausschild mit einem großen, goldenen Löwen - der je nach Witterung sogar noch ganz prächtig in der Sonne glänzt. Dieser Haller Löwe ist auf dem Etikett von Haller Löwenbräu „Meistergold“ in seiner Originalform abgebildet, hat aber noch ein Gegenüber bekommen. Damit er nicht ganz alleine ist und natürlich, weil zwei Löwen viel schöner aussehen.

Doch die Ursprünge der Löwenbrauerei gehen auf die weitverzweigte Haller Familie Deutelin zurück, die seit 1724 Bier braut – was ja auf jeder Bierflasche von Haller Löwenbräu nachzulesen ist. Das bedeutet übrigens nichts anderes, als dass sich die Löwenbrauerei seit neun Generationen in Familienbesitz befindet – ununterbrochen und bis heute!

Das Haller Löwenbräu wird aber heute in einer hochmodernen Brauerei außerhalb der Stadtmauern gebraut, die zu den innovativsten des Landes gehört. Doch wer zu den Wurzeln des „Löwen“ zurückkehren möchte ist herzlich willkommen! Denn direkt neben dem alten „Löwen“ in der Mauerstraße befindet sich das „Alte Brauhaus“, in einem Gebäude, das Friedrich Erhard hat bauen lassen. Dort kann jeder Bierfreund Haller Löwenbräu an geschichtsträchtigem Ort genießen – und dazu ein leckeres Essen.

5 Artikel
pro Seite

In absteigender Reihenfolge
5 Artikel
pro Seite

In absteigender Reihenfolge

                

 

   

Zahlungsmöglichkeiten:
Prüfsiegel:
www.website-check.de
Versendet von: